Jungschützenkönige

Die Hampelmann- und Jungschützenkönige des Schützenvereins Liesborn e.V. seit 1950

Im Jahre 1951 schossen die jüngeren Schützen erstmals auf einen „Hampelmann“. Folgenden Jungschützen gelang dabei der „Königsschuss“:

1951

Karl-Heinz Förster

1952

Karl Heimann

1953

Lorenz Golisch

1954

Stefan Heilmann

In den Jahren 1955 bis 1957 wurden jeweils auf drei Hampelmänner geschossen. Als Hampelmannkönige konnten in diesen Jahren geehrt werden:

1955

Heinrich Laumann

Adolf Schomaker

Werner Voss

1956

Gerhard Wirxel

Joseph Schlüter

Joseph Krane

1957

Tonius Heipieper

Bernhard Schweppenstedde

Bernhard Vonnegut

Mehr als das früher übliche Hampelmannschießen erfreute sich ab 1958 der Wettstreit um die sogenannten „Flatter“ des Zuspruchs derjenigen, die wegen ihres jugendlichen Alters sich am Vogelschießen noch nicht beteiligen durften.

Erstmals ab 1983 ermitteln die Jungschützen ab 16 Jahren alljährlich ihren Jungschützenkönig. Hierbei waren erfolgreich:

1983 Karl-Heinz Grothues
1984 Wilhelm Hoberg
1985 Uwe Wormuth
1986 Rudolf Winkelhorst
1987 Norbert Pinkerneil
1988 Martin Brockmann
1989 Georg Kleikemper
1990 Markus Wormuth
1991 Alfons Drees
1992 Ingo Grüter
1993 Horst Schnitker
1994 Alexander Ellebrecht
1995 André Kriener
1996 Daniel Teigeler
1997 Ingo Petermeier
1998 Benjamin Nienaber
1999 Christian Freitag
2000 Daniel Teigeler
2001 Werner Tyrell
2002 Bernd Gärtner
2003 Matthias Rennkamp
2004 Steffen Kläne
2005 Philipp Hoberg
2006 Dominik Stritzl
2007 Stefan Freitag
2008 Marcel Neisemeier
2009 Patrick Söbke
2010 Fabian Frigge
2011 Philipp Demandt
2012 Marius Lackmann
2013 Robin Laackmann
2014 Fabian Schumacher
2015 Felix Dubberke
2016 Niklas Rickert
2017 Marvin Berlinghoff
2018 Maik Schlepphege